Berlinerin wirft Nummer 1 raus

lisicki310winEine kleine Sensation schaffte gestern (Montag, 1. Juli 2013) die auf Rang 24. der Weltrangliste gesetzte Berlinerin Sabine Lisicki im Achtelfinale des Tennisturniers in Wimbledon mit ihrem Sieg über die Weltranglistenerste Serena Williams vor 15.000 Fans auf dem Center Court. Der erste Satz begann recht gut gegen eine offenbar noch etwas unkonzentrierte Favoritin mit einem klaren Satzgewinn (6:2) für die 23jährige Deutsche, die den folgenden zweiten Satz allerdings mit einem noch klareren Ergebnis (1:6) an die Weltranglistenerste abgeben musste, die diesen Satz fehlerfrei und konzentriert klar beherrschte. Der entscheidende dritte Satz war dann wieder ausgeglichener und stark umkämpft. Sabine Lisicki schaffte gegen die bereits in Führung liegende Serena Williams zwei Rebreaks, nahm ihr den Aufschlag ab und konnte zwei Matchbälle erspielen, von denen der zweite die Siegesserie (34 Siege in Folge) der sonst alles gewinnenden Favoritin eindrucksvoll beenden. Damit eröffnet sich für die junge Berlinerin nun eine gute Chance, vielleicht sogar das Turnier zu gewinnen.