Schulreform Berlin – Künftig zweigliedriges Schulsystem

Berlin, 14. Januar 2010 – Das Abgeordnetenhaus hat mit der Mehrheit der rot-roten Regierungsfraktionen die lange angekündigke Schulreform beschlossen. Künftig wird es statt des bislang dreigliedrigen Oberschulsystems nur noch ein zweigliedriges System geben. Haupt- und Realschulen werden zu einer einheitlichen Sekundärstufe zusammengefasst, Gymnasien bleiben erhalten. Damit wird die bereits seit längeren Jahren in Verruf geratene Hauptschule abgeschafft und damit der Makel, der vielen Hauptschülern schon durch den Besuch dieser Schule anhaftete. Die Grünen enthielten sich, FDP und CDU stimmten gegen die Reform.

Beide Schularten werden als gleichwertig bezeichnet, denn auch über die Sekundarschulen soll künftig Abitur möglich sein. Verstärkt wird Wert auf leistungsdifferenzierte Förderung, individuelle Förderung und zusätzliche Bildungsangebote gelegt werden und Sekundarschulen zu Ganztagsschulen werden, die das regulären Unterrechtsangebot ergänzende Bildungsangebote bis in den Nachmittag hinein bereit halten.

>>> Schulreform Berlin 2010 – berlin-region.com/…