Umweltzone nur noch mit grüner Plakette

Zum Jahresanfang gilt für die Berliner Umweltzone im Innenstadtbereich, dass diese prinzipiell nur noch mit grüner Umweltplakette befahren werden darf. Bis Ende Januar gilt allerdings in Berlin noch eine Ausnahmeregelung auf Grund sich verzögernder Lieferfristen von bereits bestellten Russpartikelfiltern, so dass Fahrzeuge mit gelber Plakette noch bis zum 31. Januar straffrei die City befahren dürfen. Wer ohne oder mit falscher Plakette in der Umweltzone erwischt wird, muss mit einem Bussgeld von 40 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.