Fit durch den Winter mit MOLKE

Rote Nasen, kalte Ohren und nasse Füße sind typische Begleiterscheinungen des Winters. Damit die Abwehrkräfte unter den verschärften Bedingungen nicht schlapp machen, braucht unser Körper jetzt ein paar zusätzliche „Streicheleinheiten“. In der kalten
Jahreszeit sind wir besonders auf die richtige Pflege angewiesen. Molke hat von allem etwas.

„Der in der Molke enthaltene Milchzucker regt sanft die Darmtätigkeit an und sorgt für eine gesunde Darmflora, die als Voraussetzung für ein intaktes Immunsystem gilt“, sagt eine Ernährungswissenschaftlerin aus Berlin.

Auch die Molkeprodukte haben einen positiven Einfluss auf die körpereigenen Abwehrkräfte. Sie sind zudem leicht verdaulich und werden für Stoffwechsel und Muskelaufbau gebraucht. Vitamine, besonders die der B-Gruppe, spielen für Nerven, Blut, Haut und Stoffwechsel eine wichtige Rolle.

Auch die gelösten Mineralstoffe der Molke tun dem wintermüden Organismus gut: „So festigt beispielsweise das enthaltene Calcium die  Knochen, Jod wird zur Bildung von Schilddrüsenhormonen gebraucht, die Konzentrationsschwäche und Leistungstiefs vorbeugen“, weiß die Ernährungsexpertin.

Molke besteht zu 95 Prozent aus Wasser und enthält nur 24 Kalorien auf 100 Milliliter.

© Februar 2011 Simone Warnke